de

Compliance im Healthcare-Sektor

Die spezifischen Umstände des Gesundheitssektors sind Grund für eine ganze Reihe von unterschiedlichen Compliance-Risiken. Die einzelnen Akteure sind sehr unterschiedlich mit Information, Budget, Entscheidungsbefugnissen und Partikularinteressen ausgestattet. Die Interaktion ist daher mit einer Vielzahl verschiedener Risiken behaftet. Der Healthcare-Sektor mit seinen speziellen Anforderungen nimmt im Bereich der Compliance aufgrunddessen eine Sonderstellung ein.

Neben allgemeinen nationalen und internationalen gesetzlichen Bestimmungen, stehen eine Reihe spezifischer Bestimmungen oder auch anderer Regularien. Aufgrund der großen Anzahl an Vorschriften ist es für ein Unternehmen nicht immer leicht, alle Compliance-Risiken zu erkennen und einzuschätzen.

Das Spannungsverhältnis zwischen Medizinprodukteherstellern und Pharmafirmen auf der einen und den Krankenhäusern bzw. Ärzten auf der anderen Seite ist ein Beispiel hierfür.
Einerseits ist eine enge Kooperation gerade bei der Forschung und Entwicklung erwünscht. Andererseits wird durch Strafrecht, insbesondere im Bereich der Korruptionsbekämpfung, öffentliches Dienstrecht oder auch ärztliches Berufsrecht eine strikte Trennlinie gezogen.

Eine proaktive Herangehensweise durch die Etablierung eines funktionsfähigen CMS, das den spezifischen Anforderungen entspricht, bietet maximale Sicherheit für die in diesem Sektor tätigen Unternehmen.

Wir erarbeiten und implementieren ein entsprechend zugeschnittenes CMS, das im Anschluss von unserem Kooperationspartner, einer renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, nach IDW PS 980 geprüft werden kann.