de

Risikomanagement

Oftmals werden Risiken als Auswirkungen von Unsicherheiten auf Ziele gesehen. Das Risikomanagement orientiert sich nicht primär an Schadensrisiken, sondern ebenso an strategischen, operationellen, finanziellen und managementspezifischen Risiken.

Das Risikomanagement verfolgt verschiedene Ziele. Diese sind neben der Reduktion der Anzahl und des Ausmaßes von Schadens- und Haftungsfällen auch die generelle Vermeidung von Situationen mit hohem Verlustrisiko. Daneben sind aber auch die Verbesserung der Transparenz in der Unternehmenskommunikation und die Ausrichtung der Managemententscheidungen auf langfristige Wertschöpfung wichtige Ziele des Risikomanagements.

Die ISO 31000 Norm ist ein allgemein gehaltener Standard, der Grundsätze und Verfahren zum Risikomanagement beschreibt und in allen Bereichen, wo Risiken bestehen, angewandt werden kann.
Wir implementieren ein auf Ihr Unternehmen angepasstes Risikomanagementsystem oder überarbeiten Ihr bestehendes Risikomanagementsystem. Hier orientieren wir uns an den Vorgaben der ISO 31000 und bereiten Sie auf die Zertifizierung vor.

Im Rahmen dieses Prozesses führen wir im ersten Schritt eine Bestandsaufnahme der in Ihrem Unternehmen bestehenden Risiken durch. Die identifizierten Risiken werden nun bewertet und in einem Risikokatalog zusammengefasst. Darauf folgend entwickeln wir bestimmte Steuerungsstrategien wie Maßnahmen oder Frühwarnindikatoren, mit denen die Risiken reduziert werden. Um ein effektives und effizientes Risikomanagement auch zukünftig sicherzustellen führen wir im Anschluss ein Risiko-Controlling durch, das die kompletten Prozesse regelmäßig überwacht.