de

Restrukturierung

Die Herausforderungen

Höhere Marktvolatilität bedeutet mehr Risiko, schwierige Refinanzierungsmöglichkeiten sowie eine ständige Notwendigkeit, das eigene Geschäftsmodell weiterzuentwickeln. Ist ein Unternehmen nicht auf der Höhe der Zeit, ist die Krise nicht mehr weit.

Während die Ursachen primär strategischer Natur sind, sind die Maßnahmen zur Abwendung einer Krise bzw. Insolvenz in erster Linie operativer Natur. Manager scheinen nicht den wahren Kern einer Krise bzw. Insolvenz zu ver-stehen, sondern beschäftigen sich vorrangig mit der Beseitigung von Symptomen.

Zwar schafften es Unternehmen, durch Kosten- und Liquiditätsoptimierungen die Krise relativ schnell zu überwinden, jedoch verlieren sie durch die ausschließlich kurzfristige und operative Herangehensweise einen großen Teil ihres Wachstumspotenzials, was vor allem mittel- bis langfristig ins Gewicht fallen wird. Unternehmen müssen lernen, beide Komponenten zu vereinen.

Unser Vorgehen

In fortgeschrittenen Krisenstadien bzw. kurz vor der Insolvenz unterstützen wir Sie mit sofortigem Monitoring und ad-hoc Maßnahmen.

Weiterhin unterstützen wir Ihr Unternehmen bei der Analyse über die generelle Beschaffenheit Ihres Unternehmens mittels Soccerball-Ansatz bzw. stellen das Krisenstadium, in Anlehnung an den IDW S6, fest. Auf dieser Basis erstellen wir zusammen mit unserem Mandanten ein individuell zugeschnittenes Restrukturierungskonzept und unterstützen bei der Umsetzung und der Erfogskontrolle der definierten Maßnahmen. Weiterhin helfen wir unseren Mandanten, Mitarbeiter mittels Workshops und Interviews auf den kulturellen Wandel einzustellen und mit ins Boot zu holen, um den langfristigen Erfolg der Maßnahmen zu sichern.